Jero
Nyberg

Jero<br />Nyberg

Steckbrief

Name: Jero Nyberg

Alter: 26 Jahre

Unterrichtet dich in: elektrischer Gitarre, akustische Gitarre, Ukulele

Ausbildung: Musik-Akademie Basel Abteilung Jazz, Producing und Performance

Spielt Gitarre seit: 15 Jahren

Gitarrenlehrer seit: 4 Jahren

Sprachen: Deutsch, Englisch, Finnisch

Styles: Jazz, Pop, Rock, Funk, Fingerstyle

Einflüsse: John Frusciante, John Mayer, Jimi Hendrix, Tommy Emmanuel, Ed Sheeran, Isaiah Sharkey, Lionell Loueke

Interview

Wie bist du zur Gitarre gekommen?
Als Kind haben mich ein paar Rockkonzerte am Fernsehen umgehauen. Ich habe darum gebeten, Gitarre spielen zu können. Ich habe dann einige Jahre mit klassischem Unterricht angefangen, bevor ich als Teenager zur E-Gitarre wechselte.

Was fasziniert dich an der Gitarre?
Die rhythmische Natur, aber auch die textuellen Möglichkeiten des Instruments. Gitarre kann in einer Band oder als Soloperformance fast jede Rolle spielen. Es gibt so viele großartige Beispiele für Klänge und Techniken, wo die Gitarre die Popmusik geprägt hat.

Was hat dir beim Üben am meisten geholfen?
Geduld zu haben beim Üben ist für mich zentral. Ich habe festgestellt, dass das langsame Üben mit dem Metronom mich zu einem sehr konzentrierten und meditativen Zustand gebracht hat. Dies hat die besten Ergebnisse gebracht und ruft mich auch immer wieder zu seiner lebendigen und inspirierenden Klarheit zurück.

Worauf achtest du besonders beim Unterrichten?
Für mich ist es wichtig, dass die individuellen Bedürfnisse und Interessen immer an erster Stelle stehen und ich hoffe, dass ich Verständnis und Inspiration für diese Dinge bringen kann.
Technisches Know-how und Können sind jedoch die Pinselstriche, mit denen wir malen und die nicht zu unterschätzen sind.

Was war bis anhin dein tollstes Erlebnis als Musiker?
Ich würde sagen, dass das Spielen in einer Band mit Freunden (zum Beispiel Naim and The North) bei Festivals zu den Höhepunkten gehört. Als Künstler bin ich auch sehr stolz darauf, meine EP-Produktion vollendet zu haben (Yero Richard). Sich mit Freunden an einer kreativen Aufgabe zu beteiligen ist immer das beste.

Auf welchem Equipment spielst du am liebsten?
Alle verschiedenen Gitarrenmarken und vor allem Typen (Western, klassische Gitarre, E-Gitarre, Semi-/ Hollowbody, Fender, Gibson) haben ihren eigenen großartigen Sound und ihre Stärken. Ich spiele alle sehr gerne, es hängt wirklich von der Musik und meiner Rolle darin ab.
Meine erste und vielleicht stärkste Liebe zur Gitarre sind die Klänge von Nylonsaiten und der Fender Stratocaster.

Was ist neben der Musik noch wichtig in deinem Leben?
Freunde, Lachen, Sport, Jammen. Ich mag alles Grundlegende, besonders wenn es in exzellenter Gesellschaft von Freunden stattfindet.
Ich finde es wichtig zu fragen, was Musik ihrem Leben geben kann, nicht umgekehrt.

Links/Videos